Kröger Praxis- und Patientenbedarf
Kröger - Medizintechnik – Sanitätshaus
14.10.2016

"Wir haben viel erfahren, dazugelernt und wollen es nun umsetzen."

Zum Vergrößern klicken - Die Podiumsdiskussionen und Fachvorträge waren ganztags gut besucht - mit einer Themenvielfalt für unterschiedlichste Zielgruppen.Interessante Gespräche inklusive eines Erfahrungsaustausches war für die Besucher, Gäste und Aussteller an den Messeständen möglich.In den ausgewählten Live-Vorführungen wurden nicht nur Produktneuheiten vorgestellt sondern eben auch live gezeigt.Krögi und sein Apfelfreund Rotbäckchen klären auf und weisen auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung hin.Kröger Pflegekongress mit Fachmasse im Haus des Gastes in Falkenberg (Elster)Erster Kröger Pflegekongress mit Fachmesse setzt neue Maßstäbe

Mit rund 200 Anmeldungen im Vorraus war der Firmenverbund Kröger mehr als zufrieden und zugleich stolz, dass das Interesse und der Zuspruch für den großen Pflegekongress im Herzen der Niederlausitz so groß war. Am Tag selbst konnten sich die Gäste aus der Region rund um Falkenberg bis nach Burg im Spreewald und dem 200 km Umkreis im Speckgütel Berlins mit branchenspezifischen Anbietern und Ausstellern im persönlichen Gespräch informieren - sei es zur Wundbehandlung, zu Neuheiten aus der Medizintechnik, zu Kompressions- oder Hilfsmittelversorgungen. Das angebotene Leistungsspektrum war bereichsübergreifend und somit auf die Bedarfe der Pflegedienste sowie -heime bis hin zu medizinischen Fachangestellten ausgelegt. Neben dem ANSB, dem Elbe-Elster Klinikum und dem Epikur Zentrum für Gesundheit haben sich unter anderem auch Fachhandelspartner wie medi oder Fresenius gemeinsam mit dem Firmenverbund Kröger und all' seinen Angeboten aus Orthopädie, Homecare oder Rehabilitation großflächig präsentiert. Ergänzend zur Fachmesse wurde der Fokus auch auf den Wissenstransfer in Form von Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Live-Vorführungen gelegt. Referenten und Fachkräfte aus Sachsen bis Berlin sowie von Kröger selbst gestalteten die Vortragsthemen über menschennahes sowie kultursensibeles Pflegen bis hin zur Erleichterung der Angehörigen und Pflegekräfte im Alltag. Die einhergehende Netzwerkarbeit und der sektorenübergreifende Erfahrungsaustausch waren dabei nicht zuletzt der Schwerpunkt des diesjährigen Kongresses. "Wir haben es geschafft, nicht nur die derzeitige Situation und zukunftsträchtigen Entwicklungen in der Gesundheitsversorgung in unserer Region darzulegen, sondern vor allem auch mögliche Perspektiven der Gesundheitsbranche aufzuzeigen" resümiert Petra Kröger-Schumann, Geschäftsführerin des Kröger Firmenverbundes, und sagt weiter "Wir wollen nun das Erfahrene überdenken, gezielt umsetzen und natürlich weiterentwickeln - denn nach dem Pflegekongress ist vor dem Pflegekongress."


[ zurück ]

Servicetelefon

03531 7990-7265

Fax-gebührenfrei

0800 07990-33

Notfallnummer (24 Stunden)

0172 9945892