Kröger Praxis- und Patientenbedarf
Kröger - Medizintechnik – Sanitätshaus
27.10.2013

2. Kröger Wundsymposium

Zum Vergrößern klicken - Knapp 200 Teilnehmer und Aussteller nahmen am 2. Kröger Wundsymposium teil.Die Referenten Marianne Kaiser, Dipl.-Med. Roland Stöbe, Werner Sellmer und wissenschaftlicher Leiter PD Dr. med. habil. Rainer Kube (v.l.n.r.) im Diskussionsgespräch mit dem Publikum.Zehn Aussteller, darunter die Firmen B.Braun, BSN, Hartmann oder Lohmann & Rauscher - begleiteten das Symposium mit Produkten rund um die Wundversorgung.Mit acht ärztlichen Fortbildungs- sowie acht ICW Rezertifizierungspunkten hatte das breit gefächerte medizinische Fachpersonal die Möglichkeit der umfassenden Weiterbildung.Eine spannende und zugleich informationsgeladene Fachveranstaltung mit knapp 200 Teilnehmern und Ausstellern

Am 26. Oktober 2013 fand das 2. Kröger Wundsymposium unter dem Motto „Wie gestalten wir neue Wege in der Versorgung chronischer Wunden?" statt. Mit einer Eröffnungsrede von Krögers Geschäftsführerin Petra Kröger-Schumann und des wissenschaftlichen Leiters PD Dr. med. habil. Rainer Kube, Chefarzt der Chirurgischen Klinik des Carl-Thiem-Klinikums Cottbus, begann das Programm mit über 170 gemeldeten Teilnehmern aus den verschiedensten Berufsgruppen - von niedergelassenen Ärzten, Ärzten aus Kliniken bis hin zu Pflegekräften aus stationären und ambulanten Einrichtungen. Aus den zahlreichen Themen über die Versorgung chronischer Wunden ergaben sich für die namenhaften Dozenten, die aus Hamburg, Hannover, Potsdam und Cottbus anreisten, entsprechende Schwerpunkte auch in Bezug auf die anschließenden Diskussionen mit dem Publikum. Interessiert folgten die Gäste des Symposiums den Referaten und konnten persönliche Fragen sowie Probleme im Alltag erörtern. In den Pausen nutzen die Teilnehmer die Möglichkeit, sich über verschiedenste neue oder auch bekannte Produkte zu informieren. Gegen17 Uhr endete das 2. Wundsymposium - ein besonderer Dank bei der Verabschiedung galt den Teilnehmern, Referenten und Ausstellern der Industrie für die umfangreiche Beteiligung  sowie das damit verbundene Engagement an der Veranstaltung. 2014 kann also kommen und somit die Planung für das 3. Kröger Wundsymposiums beginnen...


[ zurück ]

Servicetelefon

03531 7990-7265

Fax-gebührenfrei

0800 07990-33

Notfallnummer (24 Stunden)

0160 90506878