Kröger Praxis- und Patientenbedarf
Kröger - Medizintechnik – Sanitätshaus
11.01.2012

Mit Funktionalität und modernem Design ein neues Stück Zukunft ermöglichen

Zum Vergrößern klicken - Richtkranz für 'Krögers Centrum für Technische Orthopädie', 22.12.2011Petra Kröger-Schumann (r.) weiht 'Krögers Centrum für Technische Orthopädie' ein.Besichtigung des Rohbaus, aus welchem zukünftig 'Krögers Centrum für Technische Orthopädie' entsteht.Nur fünf Monate nach Baubeginn und innerhalb der geplanten Bauzeit wurde der fertiggestellte Rohbau bei Krögers in Massen übergeben.

Nach der Baugenehmigung am 30. Juli 2011 und somit etwa fünf Monate nach dem ersten Spatenstich am 4. August 2011, konnte das Unternehmen das Richtfest des neu erbauten Unternehmenssitzes im Gewerbegebiet Massen, welches direkt an die Gesundheitspassage anschließt, feiern. Innerhalb weniger Wochen wurde die Rohbauphase für jenes moderne Geschäftsgebäude abgeschlossen, das auf einer über 1.600 m² großen Nutzfläche mit knapp 8.500 m³ Raumvolumen nicht nur Büro- und Lagerfläche, sondern vor allem auch Werkstatt- und Ausstellungsräume beinhaltet. Die Arbeiten im Inneren des Gebäudes haben ebenfalls bereits begonnen, womit sich die Fertigstellung und der geplante Einzug zum Ende des Sommers 2012 mit großen Schritten nähern. Auf Basis der guten Entwürfe der Architektur- und Ingenieurgesellschaft GmbH Jürgen Habermann aus Finsterwalde sowie der weiterführenden guten Planung und Ausführung durch das Ingenieurbüro Walter Schiementz aus Meuro wird zeitgemäßes Design mit funktionaler und modernster Technik kombiniert. Die Umsetzung des Rohbaus wurde durch das Bauunternehmen Frank Eichstädt GmbH aus Doberlug-Kirchhain generiert.
Die Bauherrinnen, Anita Kröger und Petra Kröger-Schumann, sind mit dem bisherigen Baufortschritt sowie der Umsetzung sehr zufrieden. „Wir sind stolz, unserem Vorhaben, allen unseren Patienten und Kunden zukünftig eine direkte, zentrale Rundum-Versorgung zu bieten, näher gekommen zu sein. Die Integration und zugleich Bündelung unserer Kompetenzen unter einem Dach, soll so den steigenden Bedarf nach zunehmendem Service und dem erweiterten, ganzheitlichen Gesundheitsangebot Rechnung tragen" bestärkt Petra Kröger-Schumann. Die Schaffung fortschrittlicher aber auch angenehmer Arbeitsplätze für bestehende sowie neue Mitarbeiter, auch durch die im Bau involvierten, regional ansässigen Baufirmen, war dem Unternehmen von Beginn an sehr wichtig. „Nicht zuletzt möchten wir uns deshalb bei den vielen Unterstützern und Helfern für die gute Zusammenarbeit bedanken, die somit nicht nur uns als Unternehmen, sondern auch der Region ein neues Stück Zukunft ermöglicht haben."


[ zurück ]

Servicetelefon

03531 7990-7265

Fax-gebührenfrei

0800 07990-33

Notfallnummer (24 Stunden)

0172 9945892